Wien verschärft das Baumschutzgesetz – doch wer kontrolliert die zweckgebundene Verwendung der erhöhten Ausgleichsabgabe?

Es ist höchste Zeit! Das Wiener Baumschutzgesetz wird novelliert. Änderungen gibt es vor allem bei der Ersatzbaumpflanzung. Künftig kann auch die Pflanzung größerer Jungbäume vorgeschrieben werden. Ist eine solche nicht möglich, wird - wie bisher - eine Ausgleichsabgabe fällig. Statt der 1090,- € (seit mehr als 30 Jahren wurde dieser Betrag nicht erhöht!)…

WeiterlesenWien verschärft das Baumschutzgesetz – doch wer kontrolliert die zweckgebundene Verwendung der erhöhten Ausgleichsabgabe?

Christian-Broda-Platz beim Westbahnhof soll klimafitter werden – 1.300 Quadratmeter mehr Grün…

Der Christian-Broda-Platz in Mariahilf zwischen Westbahnhof und Mariahilfer Straße soll umgestaltet werden. Entsiegelung, 25 neue Bäume sowie Wasserspiele sollen den Platz freundlicher werden lassen und im Sommer künftig kühler werden. Der hässlich versiegelte Platz befindet sich größtenteils oberhalb einer Tiefgarage und von U-Bahnschächten. Zudem muss die Zufahrt von Einsatzfahrzeugen gewährleistet sein. Das habe…

WeiterlesenChristian-Broda-Platz beim Westbahnhof soll klimafitter werden – 1.300 Quadratmeter mehr Grün…

Diskussion um Zahl neuer Bäume

Jedes Jahr bis 2025 sollen in Wien 4.500 neue Bäume gepflanzt werden. Das hat sich die Stadtregierung im Klimafahrplan vorgenommen. Laut eigener Aussage funktioniere das auch gut. Die Beantwortung einer Anfrage der Grünen zeigt aber: Viele sind nur Ersatzpflanzungen für gefällte Bäume. MEDIENBERICHTE: https://wien.orf.at/stories/3221984/

WeiterlesenDiskussion um Zahl neuer Bäume

Hitzeinsel Naschmarkt: Über 60 Grad Celsius in der wichtigsten Frischluftschneise Wiens – im Wiental

Während die Stadt Wien bei der umstrittenen Naschmarkt-Begrünung seit Jahren auf Zeit setzt, die wir schon lange nicht mehr haben, werden dort jeden Sommer Rekord-Temperaturen gemessen. Am Montag, den 21. August 2023, waren es laut Bürgerinitiative ,Freiraum Naschmarkt‘ erschreckende 62,8 Grad Celsius. In einer Aussendung wurde Stadträtin Uli Sima aufgefordert, rasch zu handeln:…

WeiterlesenHitzeinsel Naschmarkt: Über 60 Grad Celsius in der wichtigsten Frischluftschneise Wiens – im Wiental

Wien kämpft gegen urbane Hitzepole

Im Kampf gegen urbane Hitzepole infolge des Klimawandels will die rot-pinke Rathauskoalition mit Entsiegelungs- und Begrünungsmaßnahmen die Stadt hitzeresistenter machen. 100 Mio. Euro wurden dafür bereitgestellt. Kritik an der Umsetzung übt die BOKU. MEDIENBERICHTE: https://wien.orf.at/stories/3218391/

WeiterlesenWien kämpft gegen urbane Hitzepole

630.000 Wiener haben zu wenig Grünraum

Die Zahl der Hitzetage wird in Wien in den nächsten Jahren steigen, sind sich die Fachleute einig. Leidtragende werden die Menschen sein, die wenig Zugang zu Grünraum haben. In Wien sind laut einer neuen Studie der Universität für Bodenkultur 630.000 Menschen betroffen. Als Negativbeispiel wird in der Studie das Grätzl um die Quellenstraße…

Weiterlesen630.000 Wiener haben zu wenig Grünraum

Wienflussmauer wird begrünt

  • Beitrags-Kategorie:1060 Wien - Mariahilf
  • Lesedauer:2 min Lesezeit

In Mariahilf startet in Kürze ein Pilotprojekt zur Begrünung der Mauer des Wienflusses. Auf rund 300 Metern Länge soll das Grün für ein verbessertes Mikroklima sorgen. Zwischen Nevillebrücke und Wackenroderbrücke werden Bäume gepflanzt und Beete errichtet. MEDENBERICHTE: Wienflussmauer wird begrünt (19.06.2023): https://wien.orf.at/stories/3212305/ Schön (und) kühl: Die Wienflussmauer wird begrünt (19.05.2023): https://www.w24.at/News/2023/6/Schoen-und-kuehl-die-Wienflussmauer-wird-begruen Start für…

WeiterlesenWienflussmauer wird begrünt

Kritik an fehlenden Stadtbäumen in Wien

Die Stadt Wien verweist darauf, dass jährlich rund 4.500 Bäume gepflanzt werden. Was die Stadtregierung nicht dazu sagt: Der Großteil sind verpflichtete Nachpflanzungen https://www.derstandard.at/story/3000000173236/kritik-an-fehlenden-stadtbaeumen-in-wien

WeiterlesenKritik an fehlenden Stadtbäumen in Wien

Stadtrechnungshof bestätigt: Bei Wiener Wohnen sterben fast 40 Prozent der Jungbäume kurz nach der Bepflanzung ab – und müssen um teures Geld ersetzt werden.

Seit vielen Jahren weist die Initiative ,Zukunft Stadtbaum‘ auf die unerträglichen Missstände bei Wiener Wohnen in Sachen Grünflächen- und Jungbaumpflege hin. Passiert ist seither wenig – im Gegenteil: Im Sommer 2022 wurde uns mitgeteilt, dass für eine regelmäßige Bewässerung des unverzichtbaren Stadtgrüns zumeist das Geld fehlt – sh. auch: https://www.zukunft-stadtbaum.at/auch-2022-vertrocknen-hunderte-jungbaeume-wiener-wohnen-hat-kein-geld-fuer-bewaesserung/ Nun hat der…

WeiterlesenStadtrechnungshof bestätigt: Bei Wiener Wohnen sterben fast 40 Prozent der Jungbäume kurz nach der Bepflanzung ab – und müssen um teures Geld ersetzt werden.

„Kein Kochsalz für Wiener Stadtbäume“ –  Wiener Umwelt-Initiativen starten Petition zum Schutz der Stadtbäume

Der Generationenwechsel der Wiener Stadtbäume ist sichtbar. Zahlreiche Altbäume werden aus unterschiedlichsten Gründen umgeschnitten und durch Jungbäume neuer Art und Form ersetzt. Neben anderen Stressfaktoren (KFZ-Abgase, Trockenheit, Hitze, mangelnde Bewässerung, Schädlingsbefall, Bodenverdichtung etc.) stellen natriumchlorid-haltige Auftaumittel (NaCl) für straßenbegleitende Stadtbäume eine enorme zusätzliche Belastung dar. Diese können teilweise sogar zum Absterben führen. Das…

Weiterlesen„Kein Kochsalz für Wiener Stadtbäume“ –  Wiener Umwelt-Initiativen starten Petition zum Schutz der Stadtbäume